Der Geflügelhof Ehrler in Heidelberg

Wir sind seit mehreren Generationen ein landwirtschaftliches Unternehmen. Im Jahre 1953 siedelten wir aus dem Stadtteil Bergheim in das „Heidelberger Mittelfeld“. Heute gehören wir zum Stadtteil Pfaffengrund.

Mit Beginn der Teigwarenproduktion im Jahre 1992 wurde das Unternehmen in ein rein landwirtschaftliches und ein rein gewerbliches Unternehmen im Sinne des Steuerrechtes getrennt. Seit dem 1. Juli 2002 wird der Betrieb gemeinsam von Vater Hans und Sohn Stephan geführt. Der Firmanname lautet Hans & Stephan Ehrler GbR (Geflügelhof).

Im Laufe der Jahre veränderte sich das Betriebsbild:
Nach der Umsiedlung begannen wir als landwirtschaftlicher Betrieb mit Schweinen, Hühnern und Kühen auf ca. 12 ha Ackerfläche. Im Jahre 1964 erfolgte dann die Umstellung zur reinen Legehennenhaltung. 1984 erweiterten wir unser Angebot noch um Enten, Gänse und Weihnachtsputen. Unser jüngster Betriebszweig ist die Putenhaltung.

Der Schwerpunkt ist immer noch die Legehennenhaltung mit durchschnittlich 8.000 Tieren in Bodenhaltung.
Nach dem Umbau 2003 sind alle Hühner in BODENHALTUNG mit Kaltscharrraum und FREILANDHALTUNG aufgestallt.
Zur Zeit bewirtschaften wir 60 ha Ackerland und 15 ha Wiesen. Auf unseren Feldern erzeugen wir überwiegend Weizen, Mais, Gerste und Erbsen zur Futtererzeugung für unsere Tiere sowie auf einem Hektar Kartoffeln, die wir in unserem Hofladen verkaufen.

Eigene Futterherstellung
Aus unserem Getreide stellen wir in unserer Mahl- und Mischanlage das Futter für Hühner, Enten und Gänse selbst her. Unser Futter ist garantiert frei von Antibiotika und Tiermehl!

Das von uns erzeugte Geflügel schlachten wir selbst in unserer eigenen Geflügelschlachterei.

In unserem Hofladen und auf Märkten verkaufen wir unsere eigenen Produkte sowie einige Handelswaren.
Ein weiterer großer Bereich ist die Herstellung von Eierteigwaren.